DIY – Regenbogentäschlein „Everybody needs a rainbow“

Hallo Ihr Lieben,

hier sind wir schon wieder: Gabi und Sandra. Wir hatten Euch ja in unserem ersten gemeinsamen Beitrag schon angekündigt, dass Ihr uns nun öfter zusammen lesen werdet und wir jede Menge DIY und Nähttigkeiten  für Euch geplant haben. Und genau damit geht es heute weiter: „Everybody needs a rainbow!“

Regenbogentäschlein – Everybody needs a rainbow

 

Regenbögen sind ja, gerade zur Zeit noch mehr als sonst, ein Zeichen für Freude und Hoffnung. Und wir finden, jeder braucht einen Regenbogen. Deshalb kommt hier unser Regenbogen in Taschenform für Euch!

Habt Ihr Lust? Na, dann geht es los!

Material

 

 

5 x 2 Stoffstreifen in Regenbogenfarben in der Größe H: 5 cm x B: 25 cm

kleine Reste um den Reißverschluss einzufassen in dessen Höhe ca. H: 3 cm x B: 6 cm (2 x Außenstoff, 2 x Innenstoff)

2 x Innenfutter

evtl. Vlies zum Verstärken des Stoffes 

Reißverschluss: 20 cm plus Zipper

Nähmaschine und passend farbliches Nähgarn

Schere, Klammern

Plott oder vorbereitetes Label (unser Everybody needs a Rainbow Plott findet Ihr am Ende der Anleitung zum Download)

 

Anleitung Regenbogentäschlein „Everybody needs a rainbow“

1.Zuschnitt

Schneide Dir die 10 Streifen (pro Farbe 2)  laut Materialliste in Deinen Wunschfarben zu. Außerdem kannst Du auch schon die Reißverschlussendstücke vorbereiten.
Du kannst Dein Regenbogen Täschlein aus Kunstleder, Canvas oder Webware nähen. Je nach Material kannst Du Deine Teile noch verstärken. Eine tolle Auswahl an Kunstleder und Webware findest Du natürlich auch im Stoff & Liebe Shop.

2. Regenbogen nähen

Nähe für die zwei Außenteile jeweils 5 Deiner zugeschnittenen Stoffstreifen an der langen Seite aneinander, beachte hierbei deine Farbfolge. Steppe im Anschluss alle Nähte knappkantig  ab.  Fleißarbeit: immer passendes farbliches Garn verwenden 🙂
Tipp: Wähle zum absteppen eine längere Stichlänge.

3. Innenfutter zuschneiden

Als nächstes schneidest Du Dir Dein Futter zu. Lege dazu einfach Dein genähtes Außenteil auf Deinen ausgesuchten Futterstoff und schneide einmal drumherum. Du benötigst zwei Futterteile.
Nun hast Du Deine Außen- und Futterteile vorbereitet und kannst sie erstmal kurz zur Seite legen.

4. Plott oder Label aufbringen

Solltest du den Plott verwenden wollen, bringe ihn nun auf dein gewünschtes Stoffstück oder auf Kreativpapier auf. Beachte hierbei, das Dein Label oder Plott nicht zu nah in die Nahtzugabe gerät. Selbiges gilt auch, wenn Du Dein Label aufnähen möchtest.

5. Reißverschluss einfassen

Um bei deinem Regenbogen Täschlein schöne Reißverschlussenden zu bekommen, fassen wir diesen ein. Nehme Dir Deinen Reißverschluss und die vier Endstücke zur Hand.  Zunächst fädelst Du den Zipper auf. Danach legen wir das Reißverschlussendstück aus dem Futterstoff nach unten, darauf den Reißverschluss und wiederum darauf Dein Endstück aus dem Außenstoff. Die rechten Seiten zeigen jeweils zum Reißverschluss.

Stelle Deine Nadel nun auf die ganze linke Position, so das Du bis zum Reißverschlussende einen Abstand von ca. 1,5 cm hast. Nähe nun einmal hinab und ziehe anschließend beide Endstücke nach Außen, wie auf Bild 2 zu sehen. Steppe die Kante nun einmal ab. Dein eingefasster Reißverschluss sollte nun wie auf Bild 3 aussehen.
Wiederhole das ganze mit der zweiten Seite. Dein Reißverschluss ist nun fertig eingefasst.

 

6. Reißverschluss einnähen

Lege den Reißverschluss wie auf dem Foto ersichtlich auf ein vorbereitetes Aussenteil, darauf legst du ein Futterteil. Am besten verwendest Du nun Deinen Reißverschlussfuß um die Teile zusammen zu nähen.

Achtung: Wenn Du in die Nähe vom Zipper kommst, stoppe kurz. Hebe Deinen Nähfuß, aber lasse die Nadel unten. Ziehe nun Deinen Zipper ein Stück hinter den Nähfuß und senke diesen wieder. Nun kannst Du weiternähen. Anschließend nähst Du das jeweils zweite Außen- und Futterteil auf die andere Reißverschluss-Seite.

 

7. Absteppen des Reißverschlusses

Hast Du dies erledigt, klappst Du alle Seiten auseinander, so das Du den Reißverschluss mittig liegen hast. Je nach Stoffart kannst Du nun die Kanten am Reißverschluss bügeln. Wenn Du alles zurecht gerückt hast, steppe beide Seiten ab. Achte darauf, das auch das Innenfutter schön glatt liegt.
Tipp: Wähle zum absteppen eine längere Stichlänge.

8. Tasche verschließen

Öffne den Reißverschluss ein Stück! Hierdurch muss das Täschlein später gewendet werden! Nun legst du jeweils die Außen- und Innenseiten je rechts auf rechts aufeinander, steckst sie gut fest und nähst sie  zusammen, lasse im Futterstoff eine Wendeöffnung von mindestens 7 cm!
Auf dem mittleren Bild siehst Du, das sich die Reißverschlussentstücke Richtung Innenfutter wölben. Achte beim zusammen nähen darauf, das sie in dies Richtung liegen bleiben und außerdem das die einzelnen Farbstreifen aufeinander treffen.

9. Tasche wenden und ausformen

Kürze nun die Ecken jeweils bis zur Nahtzugabe. Dadurch lassen sich die Ecken gleich besser ausformen. Drehe das Regenbogen Täschlein nun auf rechts, forme es gut aus und schließe die Wendeöffung von Hand oder mit der Nähmaschine.

Fertig <3

Wir hoffen Dir gefällt Dein Regenbogentäschlein „Everybody needs a rainbow“ und Du hattest Spaß beim Nähen!

Download „Everybody needs a rainbow“

Hier könnt ihr noch die Plottdatei herunterladen: Klick! Wir haben sie Euch in zwei Größen bereitgestellt.

 

Regenbogen- Rundum-Sorglos Paket

Und falls Euch noch das passende Material fehlt, findet ihr morgen früh im Stoff&Liebe Shop Regenbogen-Rundum-Sorglos-Pakete.
Die Pakete bestehen aus 6 x 0,5 m kunterbunter Webware und sind Vorzugspreis von € 19,99 erhältlich. Aber nur solange Vorrat reicht.

 

Viel Spaß beim Nähen! Wir freuen uns darauf eure Regenbogen Täschlein unter  #stoffundlieberegenbogentäschlein zu finden!

1 Kommentar

  1. Oh so eine hübsche Tasche, die Farben sind ganz toll ❤️ Danke dafür ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.