Upcycling DIY: Yoga-Kissen

Huhuuu ihr Lieben … da bin ich wieder … komme nicht mit leeren Händen!

Mit ins Paddelboot hab ich meine liebe Danny von MissesCherry geholt … für ein DIY-RundUmPaket  … denn Sie gehört ja auch zum Stoff & Liebe BloggerTeam

Nachhaltigkeit … achtsamer sein … das ist mittlerweile ein sehr großes Thema, das natürlich auch nicht an uns vorbei gerauscht ist.

In diesem Sinne eröffnen wir heute unsere neue Blog- Reihe:

Upcycling

Ein wirklich tolles Thema … denn man kann aus alten Dingen soooo viel machen … vor allem aus Stoff.

Unsere Generation ist einfach die absolute unachtsame Wegwerf-Gesellschaft geworden und es wird eindeutig Zeit, dass wir für unsere Kinder, Enkel und deren Kinder diese bunte Welt nicht so unachtsam behandeln … auch wenn wir es selbst nicht mehr erleben werden, ist es unsere Pflicht diese wundervolle Erde nicht in einem miserablen Zustand zu verlassen – also lasst uns etwas dafür tun … wir sind nämlich keine Scheiß-Egal-Generation.

Nachhaltigkeit ist das Zauberwort und wenn es nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein ist … aber wenn jeder etwas achtsamer mit Dingen umgeht kann auch jeder etwas Kleines bewegen … und Upcycling passt da einfach prima dazu.

Als wir das Thema aufgriffen, kam mir zuerst die Idee mein bisheriges Freebook „StayHappy“ (welches ihr hier im Blog in den Dateien als Sofort-Download findet) noch mal etwas aufzugreifen und meiner Räubertochter ein neues großes Sitzkissen aus alten Jeans zu nähen. Denn eine meiner Probeelfen hat damals zwei so coole Upcycling-Sitzkissen genäht, die mir immer noch wie eingebrannt im Kopf sitzen …

Aber dann kam mir doch etwas anderes in den Sinn … als ich ein paar alte Vorhänge aus schwerem Leinen im Keller erblickte …

Achtsamkeit innere RuheAusgeglichenheitHarmonieSelbstliebeKörper, Geist und Seele im Einklang

Es ist nicht einfach in der heutigen Zeit, die so schnelllebig ist, sich nicht selbst zu vergessen … In dem einen Moment bereiten wir alles für das eine Ereignis vor … zack … schon steht das Nächste in den Startlöchern. Hin und wieder stehen auch mehrere Dinge gleichzeitig an … dort die Schulaufführung … da eine Überstunde … hier der Arzttermin …

Manchmal hangeln wir uns von einem Tag zum anderen, üben uns im Spagat zwischen Job, Haushalt, Kinder, Verpflichtungen etc. … erwarten das Wochenende, den nächsten Urlaub und dazwischen versuchen wir alles unter einen Hut zu bekommen oder ziehen direkt einen Sombrero auf, weil ein Hut nicht mehr ausreicht. Die einen können etwas leichter, anderen fällt es schwerer und die eigenen Geschichten die jeder Einzelne bereits in seinem Leben schon geschrieben hat mit den unterschiedlichsten Koffern die wir schleppen müssen, trägt noch dazu bei, dass alles manchmal gar nicht so einfach zu wuppen ist.

Schön ist es dann natürlich, wenn man ein wenig Zeit für sich und seinen Akku hat … wenn man vielleicht auch etwas für sich gefunden hat, was einen durchatmen lässt … Vielleicht das Lesen eines guten Buches … vielleicht ein langer Spaziergang … vielleicht das Abtauchen ins Nähreich … vielleicht das Auspowern beim Sport … Vielleicht ist es aber auch Yoga … alles was Euch Kraft tanken lässt … und dann hab ich da was für Euch …

 

 

Natürlich muss es nicht als Yoga- Kissen genutzt werden … es eignet sich genauso prima als Sitzkissen und mit dem kleinen Tragegriff lässt es sich überall mit hinschleppen … oder kann an den Fahrrad-Lenker gehängt werden für das nächste Picknick im Frühjahr.

Und weil so ein Yoga-Kissen auch nur richtig wirkt wenn etwas yogamäßiges dabei ist …

… hat Daniela aka MissesCherry noch eine passende Plotterdatei für Euch gemacht. Ob nun auf nem Kissen oder wo anders … die Dateien sind vielseitig einsetzbar …

 

 

 

Also dann … „schnapp & weg“… – das komplette DIY mit Schnittmuster & Plotterdatei zum Sofortdownload gibt es hier: 

 

 

Wir wünschen Euch viel Freude damit und Spaß beim Nähen des YoChiSi

 

3 Kommentare

  1. Hallo ihr Lieben,
    das ist wirklich eine tolle Idee und wie Recht ihr habt so schön geschrieben :-).
    Ganz lieben Dank für eure Mühe!!
    Viele Grüße
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.