DIY – Bienenwachstücher No. 2

Hier kommt schon das nächste DIY von unserem NähVent – Bienenwachstücher! Ja, es stimmt, wir hatten bereits einen Beitrag mit Bienenwachs vom lieben Henrik auf unserem Blog. Da es aber verschiedene Vorgehensweisen gibt, wie Euch die liebe Laura von Miss Kreativ bei einer unserer Mitmachstationen auf unserem NähVent präsentiert hat, möchten wir Euch diese auch nicht vorenthalten!

Bienenwachstücher DIY

Kleine Dinge … große Wirkung …

So ist es, wenn wir uns dafür entscheiden, nach und nach weniger Müll zu produzieren – achtsamer zu werden für unsere bunte Welt. Und auch wenn wir damit keine Felsen bewegen können oder Meere teilen … ist doch jeder Tropfen ein Tropfen mehr … der den heißen Stein zum Abkühlen bringt.

Wer bei unserem ersten NähVent vom 19.-20.10.2019 dabei war, kennt bereits die Bienenwachstücher, die im Handumdrehen gefertigt werden … zudem wenig Material in Anspruch nehmen und zu allem auch wenig Zeit, denn das ist ja unser kostbarstes Gut – die Zeit …

Als wir in das NähVent starteten, hatte  ich zwei Varianten ausprobiert, um Bienenwachstücher herzustellen, … damit unsere MitMachStation, die von Laura aka MissKreativ bedient wird, auch locker von der Hand geht.

Die zwei Varianten waren die Herstellung der Folien im Backofen oder mit dem Bügeleisen … jedoch habe ich ziemlich schnell gemerkt, dass die BügelBienenwachsVariante ziemlich viel von den Pastillen schluckt … und wenn schon Zero Waste, dann auch Material sparend-  wir haben ja schließlich alle keinen Goldesel im Wohnzimmer stehen, … nicht wahr?!

Lange Rede, gar kein Sinn … los geht’s,  … damit vielleicht schon die ersten Weihnachtsgeschenke in Planung gehen können – schenk‘ Nachhaltiges!

Du benötigst:

  • Natürliches & reines Bienenwachs (z.B. Pastillen). (Pro Wachstuch werden ca. 12 – 15g Bienenwachspastillen benötigt)
  • Webware & Stoffschere
  • Backpapier, Backblech & Backofen
  • Optional ggf. Zacken- oder Wellenschere und ein bisschen Zeit
  1. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Ein Stoffstück auf das Backblech legen, welches bereits mit Backpapier ausgelegt ist.
  3. Jetzt verteilst Du in regelmäßigen Abständen die Pastillen auf das Stück Stoff und schiebst es anschließend in den vorgeheizten Ofen für ca. 5-8 Minuten, je nach Backofen.
  4. Wenn die Pastillen verlaufen sind, holst Du das Bienenwachstuch aus dem Ofen und kannst es direkt zum Trocknen aufhängen. Es reicht aber auch, das Wachstuch am offenen Fenster zwei, dreimal vor und zurück zu bewegen, damit das Bienenwachs vollständig trocknet.
  5. Und zack, … schon ist sie fertig, Deine nachhaltige Frischhaltefolie ….
  6. Sollen bei dem Bienenwachs hier und da evtl. Stellen sein, die mehr Wachs aufgenommen haben und somit diese Stellen sichtbar mit Wachs bedeckt sind, ist es auch kein Problem, das Bienenwachstuch nochmals in den Ofen zu packen für einige Minuten.
  7. So kann das Wachs erneut verlaufen und die unschönen Stellen, die evtl. zu viel Wachs aufweisen, sind verschwunden …
  8. Bienenwachstücher franzen nicht aus … wer es jedoch etwas schöner möchte, kann ringsum mit einer Zacken- oder Wellenschere entlang schneiden und das Bienenwachstuch erhält nochmal eine zusätzliche Optik.
  9. Und gereinigt werden die tollen Tücher ganz einfach mit kaltem Wasser & etwas Spüli … niemals warm bzw. heißem Wasser … sonst ist das Bienenwachs anschließend überall, aber nicht mehr auf dem Stoffstück 😊

Na dann … viel Spaß beim Nachbasteln …. und in diesem Sinne sagen wir von der Stoff & Liebe Familie auch nochmal ganz herzlich danke an Laura von MissKreativ für das Betreuen und Leiten der MitMachStation, ihren Einsatz bei unserem NähVent und die stets gute Laune, das investierte Herz und die herzliche Art an diesem Event- Wochenende.

Seid herzlich gegrüßt

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.