Webstoff Tutorial: Lealinas Bullet Journal Set Teil 2: Tokyo Love

In dieser Woche gibt es den versprochenen zweiten Teil von Lealinas Bullet Journal Set. In der letzten Woche hat sie Euch gezeigt, wie man ein Stiftetäschchen mit Pop Up Funktion näht und diese Woche näht ihr gemeinsam mit ihr eine Hülle für Euer Bullet Journal.

Ob ihr es passend zum Stifttäschchen näht, so wie Sandra oder einen ganz neuen Look wählt, ist natürlich ganz Euch überlassen. Egal wie Ihr Euch entscheidet, Eure Hüllen werden einzigartig sein und der absolute Hingucker!

Material

30 cm Webware (Haupt-/Außenstoff)

30 cm Webware (Innenstoff)

20 cm Webware (Kombistoff für außen – Schnittteil 2 oder 3)

Ca 5 cm Gummiband (1,5-2 cm breit) für Stifteschlaufe

1 Knopf

Ca 13 cm Gummikordel

24 cm Spitze

Und natürlich Handmaß, Papierschere, Papier, Bleistift, Lineal, Schneiderkreide, Garn, Garnschere und Stoffschere.

Schnittmuster

Als Erstes zeichnet Ihr Euch auf Papier den Schnitt vor und schneidet ihn aus. Die hier angegebenen Maße sind für das Leuchtturm 1917 Notizbuch Din A5 (145 x 210 mm) berechnet. Dabei ist, wenn nicht anders angegeben, 1 cm Nahtzugabe in allen Schnittteilen enthalten.

Achtung – bei Schnittteil 2 und 3 muss entlang der grünen und der roten Kante und bei Schnittteil 1 entlang der grünen Kante jeweils noch 1 cm Nahtzugabe zugegeben werden!

Natürlich könnt Ihr die Hülle nach Lust und Laune größer oder kleiner nähen, je nachdem, welches Notizbuch Ihr nutzt.

Die Übersicht der von Sandra genutzten Maße, könnt Ihr hier als Orientierung runterladen: KLICK!

Zuschnitt

Als Erstes schneidet Ihr alle Teile aus Euren ausgewählten Stoffen aus.

Anleitung der Bullet Journal Hülle

Versäubern

Zuerst versäubert Ihr alle Stoffteile rundherum mit der Overlock oder mit einem einfachen ZickZack-Stich mit der Nähmaschine. Danach schlagt Ihr die oberen Kanten der drei Innentaschen 1 cm links auf links um, bügelt sie und steppt sie anschließend fest.

Innentaschen vorbereiten

Die Anzahl und Größe der Innentaschen kann individuell variiert werden. In meinem Beispiel habe ich auf der linken Innenseite (also vorne in der Buchhülle) zwei Taschen eingenäht (Teil 5 und 6) und auf der rechten Innenseite (also hinten in der Buchhülle) eine Tasche (Teil 7).

Jetzt ist es also an der Zeit, die vorbereiteten Innentaschen (Einstecktaschen) auf der Nahtzugabe der Schnittteile 4.1 und 4.2 links auf rechts aufzunähen. Auch Label können jetzt auf der Nahtzugabe von Schnittteil 4.1 befestigt werden.

Nun Schnittteil 4.3 rechts auf rechts auf Schnittteil 4.1 stecken und entlang der rechten Längskante zusammennähen. Schnittteil 4.4 rechts auf rechts auf Schnittteil 4.2 stecken und entlang der linken Längskante zusammennähen.

Die beiden so entstandenen Teile entlang dieser Längsnaht links auf links umschlagen und bügeln.

Außenteil zusammensetzen

Nun setzten wir das Außenteil zusammen: Die beiden Schnittteile 2 und 3 entlang der rot markierten Kante rechts auf rechts zusammennähen.

Entlang der grünen Kante die Spitze auf der Nahtzugabe feststeppen.

Das so entstandene Schnittteil 2/3 rechts auf rechts auf das Außenteil nähen. Umbügeln und knappkantig absteppen.

 

Kordel, Stiftschlaufe und Knopf anbringen

Auf der rechten Seite nun Stifteschlaufe, Gummikordel und Knopf annähen.

Den Knopf mit einem Abstand von ca 11,5 cm von der Oberkante des Außenteils und 5c m von der rechten Kante des Außenteils annähen.

Die Stifteschlaufe auf der Nahtzugabe der linken Kante des Außenteils aufnähen (mit einem Abstand von ca 7 cm von der Oberkante des Außenteils).

Die Gummikordel mittig auf der Nahtzugabe der linken Außenkante befestigen.

 

Zusammennähen

Nun sind wir schon im Endspurt! Als nächstes setzten wir nun wie bei einem Sandwich alle Buchteile zusammen. Zuerst die beiden Innenlaschen (Schnittteile 4) rechts auf rechts auf das Außenteil legen (bündig auf die beiden linken und rechten Außenkanten des Außenteils). Nun könnt Ihr diese Teile entlang der Nahtzugabe feststeppen. Diesen Schritt könnt Ihr aber auch überspringen.

Darauf nun Schnittteil 8 rechts auf rechts legen.

Alles rundherum zusammennähen, dabei mittig entlang der Unterkante eine ca 5 cm breite Wendeöffnung offen lassen.

Die Ecken schräg abschneiden, die Hülle verstürzen (auf rechts wenden) und bügeln.

Jetzt müsst Ihr nur noch die Wendeöffnung schließen und könnt Eure Hülle über Euer Journal ziehen! Fertig 🙂

 

Viel Spaß mit Eurer neuen, invidiuellen Hülle. So macht das Planen und Organisieren im Bullet Journal oder auch das Tagebuch Schreiben doch gleich noch viel mehr Spaß!

Liebe Sandra, vielen Dank für diese zwei tollen Tutorials! Wir sind uns sicher, dass wir schon ganz bald, viele schöne Bullet Journal Sets entdecken werden und freuen uns schon total darauf! Markiert uns doch gerne, damit wir Eure Schmuckstücke auch sehen!

 

Und nächste Woche…

…wird es bei uns nochmal sommerlich. Freut Euch auf ein Freebook von Schnabelina!

Wir wünschen Euch eine tolle Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.