Stoff & Liebe Handmaß

Vor einiger Zeit überlegten wir während eines unserer Meetings, welches Nähtool wir oft benutzen und womit wir Euch eine Freude machen könnten. Die Antwort war schnell gefunden! Ein Handmaß! Wir gehen sogar so weit und sagen: Ein Nähleben ohne Handmaß ist möglich, aber sinnlos 😉 Warum? Das erzählen wir Euch jetzt!

Ein Handmaß erleichtert Euch Euer Nähleben ungemein, es ist in jeder Situation für Euch da, ziemlich flexibel, meckert nicht und erträgt ohne Widerrede das Nähgefluche, falls es mal nicht so glatt läuft 😉
Wir können für uns sagen, das Handmaß ist bei uns das meist genutzte Nähtool überhaupt und es sollte Euch also unter keinen Umständen fehlen. Falls Ihr noch kein Handmaß besitzt, kein Problem, dann haben wir gute Nachrichten für Euch: ab sofort gibt es dieses praktische Nähtool im Stoff & Liebe Design.

Was ist überhaupt ein Handmaß?

Für alle, die vielleicht noch nicht so viel mit einem Handmaß gearbeitet haben und noch ein bisschen mehr darüber erfahren möchten oder bisher noch keins in ihrem Besitz hatten, beleuchten wir heute dieses nützliche Tool und seine Funktionen etwas näher.

Das Handmaß ist sozusagen eine Mischung aus einem handlichen Maßband und einem Lineal. Wobei es aber deutlich flacher als ein handelsübliches Lineal ist. Es dient hauptsächlich dazu, Säume, Abstände und Längen auszumessen. So weit, so klar, oder?

Darüber hinaus, hat unser Handmaß noch ein weiteres nützliches Feature, und zwar um die Größe von Knopflöchern zu bestimmen und diese anzuzeichnen. Die Funktionen gucken wir uns gleich etwas näher an. Erstmal kommen wir zum Material.

Handmaße gibt es aus verschiedenen Materialien, z. B. Metall und Kunststoff und in verschiedenen Längen. Unser Handmaß ist aus flexiblem Kunststoff und passt sich somit den verschiedenen Materialien perfekt an und hilft Euch dabei, präzise zu messen und anzuzeichnen. Trotz der Flexibilität ist unser nützlicher Helfer robust und stabil.

Mit Hitze allerdings sollte es nicht in Berührung kommen, also solltet Ihr nicht darüber bügeln. Sonst kann es sein, dass Euer Handmaß sich wellt oder die Markierungen verschwinden. Das wollen wir ja nicht, oder?

Unser Handmaß hat eine Länge von 22 cm und Breite von 4,5 cm.

Mit dem Handmaß messen

Wie oben schon erwähnt, dient das Handmaß hauptsächlich dazu, wie der Name schon sagt, verschiedene Dinge auszumessen. Auf unserem Handmaß findet Ihr auf der Vorderseite eine Messskala von 20 cm und auf der Rückseite von 8 Inch.

Wie Ihr erkennen könnt, ist die eine Seite des Handmaßes „glatt“ wie ein Lineal und die gegenüberliegende Seite hat eine gezackte Seite. Diese Zacken dienen dazu, z. B. Nahtzugaben und Säume exakt einzuzeichnen.

Das Besondere an einem Handmaß ist außerdem, dass die Skala direkt am Anfang des Handmaßes beginnt und Ihr es damit direkt anlegen könnt, wo Ihr es braucht.

Das ist zum Beispiel beim Vorbereiten des Saumes total praktisch, denn Ihr könnt Eurer Handmaß anlegen, den Saum umklappen und feststecken. Ihr müsst nichts mehr dazu rechnen oder abziehen.

Hier kommen nun auch die Einkerbungen ins Spiel. Denn wenn Ihr das Handmaß angelegt habt, seht Ihr direkt an der Messskala und der gegenüberliegenden Einkerbung, ob der Saum gerade liegt. Auf dem nachfolgenden Foto haben wir einmal das Handmaß oben aufgelegt, damit Ihr seht, wie klasse man positionieren kann.

Ihr seht, es ist also spielend leicht, mit einem Handmaß einen geraden Saum oder eben auch alle anderen Nähschritte, bei denen Ihr grade Kanten oder Linien benötigt, vorzubereiten oder zu markieren.

Darüber hinaus könnt Ihr natürlich auch viele andere Dinge mit einem Handmaß ausmessen, z. B. Gurtbänder und Webbänder, Abstände von Labeln zur Saumkante, Knipse zur Markierung, durch die Flexibilität sogar Rundungen. Ihr seht, es ist total anpassungsfähig und nützlich. Wir sind auf jeden Fall #teamhandmaß und möchten es nicht missen.

Mit dem Handmaß Nahtzugaben einzeichnen

Auch das Einzeichnen von Nahtzugaben kann Euch mit dem Handmaß erleichtert werden. Hier helfen Euch sowohl die Messskala als auch die Einkerbungen wieder exakte Linien zu zeichnen.

Aussparungen für Knopflöcher

Außerdem besitzt unser Handmaß vier verschiedene Aussparungen in der Mitte des Handmaßes. Diese Aussparungen haben die Größe von 1,5 cm, 2 cm, 2,5 cm und 3 cm.

Ihr könnt mit dem Handmaß also nicht nur genau anzeichnen, wo Euer Knopfloch sein soll, sondern auch die Größe des Knopfloches einzeichnen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Eure Nähmaschinen nicht über die Funktion des Programmierens der Größe von Knopflöchern verfügt.

Um die Größe des Knopfloches zu bestimmen, addiere deinen Knopfdurchmesser und deine Knopfhöhe. Beides zusammen ergibt deine Knopflochgröße. Hierbei ist Euer Handmaß natürlich auch wieder sehr nützlich.

 

Handmaß im Stoff & Liebe Design

Haben wir Euch Lust auf ein Handmaß im Stoff & Liebe Design gemacht? Dann habt Ihr jetzt zwei Möglichkeiten, um bald dieses praktische Nähtool in Euren Nähbereich aufnehmen zu können.

Das Handmaß mit dem Stoff & Liebe Design bekommt Ihr ab sofort (solange Vorrat reicht) zu Eurer Bestellung (mit Bestelldatum ab 10.10.22) mit einem Warenwert ab € 80 Euro kostenlos dazu. Es ist also durchaus möglich, dass Ihr, wenn Ihr öfter bestellt, auch mehrere Handmaße bekommt. Das wiederum ist äußerst praktisch, denn Ihr könnt entweder überall in Eurem Nähbereich ein Handmaß griffbereit positionieren oder vielleicht einer guten Nähfreundin damit eine Freude machen?

Möchtet Ihr das Handmaß aber lieber sofort haben ohne auf die nächste größere Bestellung zu warten, könnt Ihr es auch ab sofort über unseren Shop bestellen und zwar zum Preis von € 1,90.

Eine kurze Info noch zum Handmaß im „Frech & Wild“ Design. Dieses gab es erstmal nur für unsere Family Club Mitglieder und wie wir gesehen haben, werden sie schon überall fleißig genutzt.

Jetzt erzählt uns doch mal, wozu nutzt Ihr Euer Handmaß am liebsten oder messt Ihr damit vielleicht sogar Dinge, die nicht in den „Nähbereich“ fallen?

Wir sind gespannt!

5 Kommentare

  1. Hm. Bislang lag mein Handmaß aus Pappe hier immer nur blöd rum und ich habe alles mit meinem Geodreieck gemacht. Jetzt werde ich es wohl mal wieder ausprobieren!

  2. Ich nutze mein Handmaß schon sehr ausgiebig. Am Wochenende habe ich die Sohlenlänge meines Babys gemessen um zu wissen, welche Sockengröße wir jetzt brauchen 🤣
    Vielen vielen Dank für dieses tolle Goodie

    1. Author

      Das freut uns sehr. Oh, ja dafür ist es auch perfekt <3

  3. Ich hab mich riesig über dieses nützliche Helferlein gefreut, als ich es nach meinem Eröffnungseinkauf in der Fanbase in meiner Tasche gefunden habe. Ich habe vorher schon ein Handmaß benutzt, aber da häufig genutzte Dinge grundsätzlich verschwinden, ist es super, nun noch ein zweites parat zu haben 😄
    Ich verwende es zum Abmessen der Säume, Ärmel-Enden und auch, um den Ausschnitt zu messen, damit ich anschließend das Bündchen passend lang schneiden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert